Bleeding Heart Nihilist Books

Independent publishing house
for underground poetry and outsider literature

BHN LABEL
Suche starten
Abbrechen

Shop

 
🆇
 
⚲  
 

Eric Ahrens: "Splitter aus der Unterschicht"

neu

Lyrik, Deutsch, 184 Seiten

BHN Books 012 (ISBN: 978-3-945286-11-1)
 
>> Eingeschlagene Geistesblitze.  
Hartnäckige Gesprächsreste.  
Aufgezählte Missstände.  
Aufgeschäumte Wutausbrüche.  
Intuitive Schwarzmalerei.  
Geschossene Momentaufnahmen.  
Abgepauste Gefühlslagen.
 
All das steckt in diesen Splittern – verfasst von 2010 bis 2020, in diversen Zuständen, aus allen Himmelsrichtungen.
 
Vom Bordstein bis zur Novoline zeichnet Eric Ahrens die Umrisse einer Dekade aus dem Abflusssieb des Alltags. <<
 
 

Didier Hinz: "Casablanca – Eine Zeitreise"

neu

Essayistische Erzählung, Deutsch, 500 Seiten

BHN Books 011 (ISBN 978-3-945286-10-4)
 
>> Als Sohn einer deutschen Aus­­wandererfamilie ver­bringt Didi­er Hinz seine Kind­heit in Ca­sa­blanca. So wächst der Au­tor, Jahrgang 1950, in die frankofone Kolo­nial­­gesell­schaft Ma­rok­kos hi­n­­ein, die sich in den vier vo­ran­­ge­gan­genen Jahr­zehn­­ten auf Kos­ten der musli­mi­schen Mehr­­­­heit in dem sonni­gen Land bequem einge­rich­tet hatte. 
Doch bald wendet sich das Blatt, und nicht nur in Marokko müssen die Franzosen ihre kolo­nialen Ambi­tionen aufgeben. Nach der erkämpften Unabhängigkeit 1956 setzt das alaoui­ti­sche Königs­haus dem Land nach und nach wieder seinen ara­bischen Stempel auf. Während­dessen verlässt die jüdische Minderheit fast unbe­merkt ihre jahrhun­derte­alte Heimat, um in Israel, Frankreich und Kanada ihr Glück zu finden. 
Die seit jeher tolerante Bevölkerung Marokkos sowie das welt­offene und multikul­turelle Leben in der Metropole Casa­blanca aber haben sich bis heute erhalten und den Autor maßgeblich geprägt. Der studierte Physiker bereist das Land regel­mäßig, analysiert seine kul­turellen Wurzeln und entdeckt seinen Zauber immer wieder neu. <<
 
 

Jerk Götterwind: "staub&schatten"

Deutsch - Lyrik - 102 Seiten

Jerk Götterwind, Jahrgang 1967, ist Teil der EBM-/Krach-Projekte "Relative Kälte" und "Stahl-Krebz", Ex-Sänger diverser Punkbands, Herausgeber des Fanzines "Der Letzte Versuch", Betreiber des Tapelabels "Tropical Peace Punk". Schreibt, malt, versucht ansonsten nicht allzu viel mit Menschen zu tun zu haben – lebt trotzdem noch. Dieser Band vereint lyrische Texte von 2016 und 2017.
10.00 EUR
Auf Lager (noch 1)

In den Warenkorb



Softcover
 
 

Silke Vogten: "Als ich hinsah"

Deutsch - Lyrik - 88 Seiten

Silke Vogten studierte Politikwissenschaften und Literatur in Duisburg. Wohnte später in Berlin und Köln und lebt heute auf dem Land am Niederrhein. Sie arbeitet als freie Journalistin und Autorin für diverse Magazine, Hörfunk und Presseagenturen. Seit 2010 gibt sie gemeinsam mit der Autorin Flora Jörgens online den Kunstbrief "Escapade-belles-lettres" heraus.
10.00 EUR
Auf Lager (noch 1)

In den Warenkorb



Softcover
 
 

Marvin Chlada: "Glam Rock, Bier und Schmuddelfilme"

neu

"40 Gedichte und eine Zugabe" - Deutsch - 60 Seiten

>> Ein gutes Gedicht ist der Punksong unter den Literaturgattungen: Wer etwas wichtiges zu sagen hat, braucht keine langen Sätze. So wie Marvin Chlada zum Beispiel. Die 40 Gedichte plus Zugabe, die er in “Glam Rock, Bier und Schmuddelfilme” versammelt hat, sind genau das: zu Papier gebrachter Punk. Es wird sich in Spelunken herumgetrieben, zu viel getrunken und geraucht, zu laut Musik gehört und auch mal 700 Mark bei einer Weinprobe versoffen. Dargeboten wird das in kurzen, prägnanten und oft lakonisch daher kommenden Sätzen. << 
–Polytox Zine
 
 

Marvin Chlada: "Der Poet als Lumpensammler"

Interviews und Reportagen - Deutsch - 206 Seiten

>> Marvin Chlada ist bekannt als ein Schreiber, Musiker und Künstler, der seine Wurzeln im Underground hat und dennoch – oder gerade deshalb – den intellektuellen Diskurs nicht scheut. Eine Kombination, die hierzulande leider viel zu selten anzutreffen ist. Die Dialog-Edition (Duisburg-Istanbul) hat nun lobenswerterweise ein Buch herausgebracht, in dem etliche von Chladas verstreut in Magazinen und Anthologien veröffentlichten Reportagen und Interviews in einem Band zusammengefasst sind: „Der Poet als Lumpensammler“. 
Der thematische Bogen ist (wie Chladas Interessen) weit gespannt: Von einer „ernüchternden Begegnung mit Karola Bloch“ („Was aber, wenn das Bild, das ich mir von Ernst Bloch bis dato hatte machen können, ebenso utopisch war wie dessen Philosophie?“) über „Russ Meyer’s Bosomania“ bis hin zur „Spielregel für einen Wiedertäuferfilm“, einem Gespräch mit dem Regisseur Georg Brintrup über den gleichnamigen Film. 
Für Undergroundatmosphäre sorgen u. a. kurzweilig zu lesende Gespräche mit Florian Günther, dem Han Shan von Friedrichshain, ein Bericht über das nepalesische Reispapier-Abenteuer von Ira Cohen und einige (durchaus kritische) Anmerkungen zur Beat-Ikone William S. Burroughs. In den eher geisteswissenschaftlich-soziologischen Beiträgen des Buches werden u. a. Theorien von Persönlichkeiten wie Charles Fourier, Nicolaus Sombart und Michel Foucault besprochen. 
Fazit: Marvin Chladas Buch ist eine Empfehlung und Bereicherung für alle Undergroundler, Intellektuellen und Normalbürger, die bereit sind, ihre eventuell vorhandenen ideologischen Scheuklappen einmal abzulegen. << 
–Axel Monte, DreckSack. Lesbare Zeitschrift für Literatur, 7. Jahrgang, Heft 4/2016
15.00 EUR
Auf Lager (noch 1)

In den Warenkorb



Softcover
 
Seite    ...